In diesem Jahr erscheint der 2. Band der "Meissener Figuren" Modellnummern A 1 bis Z 99. 
  •     
  •   
  •   
  •   
  • Hilfe
(Archiv)

Künstlerdatenbank
Mit Lebensdaten und Zuschlägen



« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Kat.Nr. 405

Brendel Albert Heinrich.

Limit 1.130,00 €
Brendel Albert Heinrich.

Brendel Albert Heinrich. 1827 Berlin - 1895 Weimar
"Sitzender Rotfuchs vor Gebüsch"
Öl/Leinwand, signiert
rückseitig alte Klebezettel, Zeitungsausschnitte
64x75 cm (25 1/4 x 29 1/2 in), Original-Rahmen, Literatur:
Thieme Becker, Scheidig/Die Weimarer Malschule, Boetticher
 Brendel studierte an der Berliner Akademie, war Tier-und
Landschaftsmaler, auch Graphiker, lebte 1854-1870 in Barbizon am
Walde von Fontainebleau, der Salon verlieh ihm drei Gold-
Medaillen, 1869 Mitglied der Berliner Akademie, 1875 Professor
an der Großherzoglichen Kunstschule in Weimar, 1881-1884
Direktor ebda, 1896 Gedächtnisausstellung in der Nationalgalerie
Berlin, Bilder in diversen deutschen und französischen Museen
[0]


« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt.