In diesem Jahr erscheint der 2. Band der "Meissener Figuren" Modellnummern A 1 bis Z 99. 
  •     
  •   
  •   
  •   
  • Hilfe
(Abgeschlossen)

Sommer Auktion



28.06.2008
« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Kat.Nr. 479

Landschaftsmaler 18./19.Jahrhundert.

Limit 7.000,00 €
Landschaftsmaler 18./19.Jahrhundert.
Zusatzbilder - bitte anklicken


Landschaftsmaler 18./19.Jahrhundert.
Olivier Ferdinand zugeschrieben.1785 Dessau-1841 München
"Arkadische Landschaft", Öl auf Leinwand, unsigniert,
originaler Keilrahmen, partiell Craquelé, doubliert, unten
kleinerer Defekt, 93x116 cm (36 1/2 x 45 1/2 in), rückseitig
alter Klebezettel, originaler vergoldeter Stuckrahmen, Rahmen-
ecken restauriert Literatur: Münchner Maler im 19.Jahrhundert,
Thieme-Becker, Schweers: Gemälde in deutschen Museen,
Boetticher: Malerwerke des 19.Jahrhunderts
 Olivier (Johann Heinrich Ferdinand), Maler und Graphiker,
Sohn des bekannten Pädagogen Ferdinand Olivier und der
gefeierten Opernsängerin Louise Niedhart, Bruder von Friedrich,
und Heinrich, Schüler von Carl Wilhelm Kolbe d.Ä., 1804-1806
in Dresden, wo er meistenteils Landschaften von Claude Lorrain
und von Jacob Izaaksoon van Ruisdael kopierte, 1807-1810 in
Paris, 1811 in Wien, 1816 Mitglied der Lukasgilde, seit 1830
in München tätig, 1833 Professor an der Akademie ebda
 Arkadien, griechische Landschaft, verklärt zum Ort des
Goldenen Zeitalters, das Land der Unschuld und des stillen
Friedens, durch Claude Lorrain (1600-1682) gelangte sie zur
klassischen Vollendung, in ein mildes Licht getaucht, die
Architektur der klassischen Antike entnommen
[87007]


« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt.