Neuerscheinung: Band III in zwei Büchern "Meissener Figuren" Modellnummern 1 bis 3000, Serien und Tiere. 
  •     
  •   
  •   
  •   
  • Hilfe

Herbst Auktion



07.10.2017
« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Kat.Nr. 82

Esser, Max.

Limit 3.000,00 €
Esser, Max.
Zusatzbilder - bitte anklicken


Esser, Max. 1885 Barth - 1945 Berlin
MEISSEN 1935-1947, erste Wahl, Modell-Jahr: 1926,
Modell-No.H 219 (Schale), H 220 (Deckel), "Potpourri" mit
Trauben und Kakadu aus dem Tafelaufsatz "Reineke Fuchs",
farbig bemalt, gold staffiert, Höhe: 37 cm (14 1/2 in),
partiell bestoßen, Fuchsmarke, Ritzmarken, Pressmarken,
Malermarke, blaue Schwertermarken, Literatur: Sonntag:
Erlebte Kunst. Meissner Figurenporzellan aus drei
Jahrhunderten vgl.Abbildung No.78
■ Esser, Tierbildhauer, Kunsthandwerker, studierte an der
Akademie in Berlin, Schüler von Professor August Gaul,
debütierte 1906 auf der Berliner Kunstausstellung, 1919-1931
Mitarbeiter an der Manufaktur Meissen, seit 1923 Leiter des
Meisterateliers, schuf den aus insgesamt 75 Teilen bestehenden
Tafelaufsatz "Reineke Fuchs", zwei Elefanten-Leuchter,
Schachspiele und zahlreiche einzelne Tierfiguren, gehört zu
den begabtesten Tierplastikern und gefragtesten Modelleuren
im Deutschland der Zwischenkriegszeit

[107037]


« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt.