Neuerscheinung: Band III in zwei Büchern "Meissener Figuren" Modellnummern 1 bis 3000, Serien und Tiere. 
  •     
  •   
  •   
  •   
  • Hilfe

Herbst Auktion



07.10.2017
« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Kat.Nr. 658

Pechmann, Heinrich von.

Limit 300,00 €
Pechmann, Heinrich von.
Zusatzbilder - bitte anklicken


Pechmann, Heinrich von. 1826 Würzburg - 1905 Oberstdorf
"Mädchen-Halbbildnis", fein gemaltes Porträt mit kindlichem
Liebreiz und spezifischen Charakterzügen,
Öl auf Leinwand, monogrammiert, datiert: 1863, originaler
Keilrahmen, rückseitig alt bezeichnet, 45x38 cm
(17 3/4 x 15 in), originaler vergoldeter Stuckrahmen,
Literatur: Münchner Maler im 19.Jahrhundert, Schweers:
Gemälde in deutschen Museen, Boetticher: Malerwerke des
19.Jahrhunderts, Thieme-Becker, Pfisterer: Monogrammlexikon
■ Pechmann, Bildnis-,Genre-,Historien-und Landschaftsmaler,
studierte an der Akademie in München, Schüler von Philipp
Foltz, bereiste Frankreich und Italien, 1889 Direktor der
Neuen Pinakothek in München

[107010]


« zurück zur Tabellenübersicht weiter »
Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt.